Diese Website verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Einige davon sind ausschlaggebend für die Funktion unserer Website.
MR energie GmbH   •   Stephan-Niderehe-Str. 17   •   35037 Marburg
Telefon: 06421 988410 Fax: 06421 9884110 info@mr-energie.eu

Shell Heizöl Eco
Unsere Definition von Wirtschaftlichkeit.

  • Verringert Ablagerungen in Tank und Leitungen um die Hälfte.
  • Kann somit den Heizölverbrauch senken.
  • Die Betriebssicherheit und Lebensdauer Ihrer Heizungsanlage werden erhöht.

» weiterlesen

 

Wie wurde das "Barrel" zur Maßeinheit für Erdölförderung und -handel?

11/03/2009

Auch wenn „Barrel" (dt. „Fass") ein englisches Wort ist, liegt der Ursprung für diese Maßeinheit im Elsaß. Dort wurde bereits ab 1735 kommerziell Erdöl gefördert und in Fässer abgefüllt.

Da zu dieser Zeit große Mengen gesalzenen Herings in genormten Fässern ins Binnenland verkauft wurde, waren diese Fässer entsprechend günstig zu erwerben. So entschied man sich gegen Wein- oder Bierfässer und für gereinigte Heringstonnen zur Lagerung des geförderten Erdöls. Um Verwechslungen auszuschließen und zu vermeiden, dass die Fässer erst mit Öl und anschließend mit Nahrungsmitteln gefüllt wurden, wurden die Böden der Ölfässer blau angestrichen.

Als Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals in den USA Erdöl gefördert wurde, diente die Erdölförderung im Elsaß als Vorbild. Und zwar nicht nur bezüglich der Fördertechnik: Auch die Maße der europäischen Tonnen und die Angewohnheit, den Boden der Fässer blau zu streichen, wurden übernommen.

Ein Barrel hat noch heute ein Volumen von 158,98 Litern - das Volumen der europäischen Heringsfässer aus dem 18. Jahrhundert.