Diese Website verwendet Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Einige davon sind ausschlaggebend für die Funktion unserer Website.
MR energie GmbH   •   Stephan-Niderehe-Str. 17   •   35037 Marburg
Telefon: 06421 988410 Fax: 06421 9884110 info@mr-energie.eu

Shell Heizöl Eco
Unsere Definition von Wirtschaftlichkeit.

  • Verringert Ablagerungen in Tank und Leitungen um die Hälfte.
  • Kann somit den Heizölverbrauch senken.
  • Die Betriebssicherheit und Lebensdauer Ihrer Heizungsanlage werden erhöht.

» weiterlesen

 

CO2 - was ist das eigentlich genau?

01/07/2009

CO2 ist seit Jahren eines der Themen in der Öffentlichkeit. Abseits der andauernden Diskussionen: Was steckt eigentlich hinter dieser chemischen Summenformel?

Die rein chemische Betrachtung: Das „C" steht für Kohlenstoff (lat. Carbo), das „O" für Sauerstoff (lat. Oxygenium). Die kleine „2" rechts unten am „C" sagt aus, dass sich zwei Sauerstoff-Teilchen mit einem Kohlenstoff-Teilchen verbinden. Ergebnis dieser so genannten „Oxidation" ist das unsichtbare Gas Kohlenstoffdioxid - im normalen Sprachgebrauch Kohlendioxid.

CO2 kommt ganz natürlich in der Umwelt vor und umgibt uns permanent mit einer Durchschnittskonzentration von 0,04 Prozent in der Luft. Es entsteht in der Natur durch die Verbrennung kohlenstoffhaltiger Substanzen (z. B. Papier, Holz, Öl) sowie als Produkt der Zellatmung bei Menschen und Tieren. Jeder Mensch atmet also ständig gewisse Mengen an CO2 aus. Pflanzen hingegen entnehmen dem CO2 das Kohlenstoff-Teilchen zum Aufbau organischer Kohlenstoffverbindungen und geben das Sauerstoff-Teilchen wieder frei. Dieser Kreislauf regelt seit Jahrmillionen den CO2-Gehalt in der Atmosphäre. Dabei war dieser im Verlauf der Erdgeschichte beträchtlichen Schwankungen unterworfen. In den letzten 10.000 Jahren war der Wert relativ konstant, bevor er mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stieg.

Unabhängig von den immer noch nicht abschließend geklärten Auswirkungen der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen, empfiehlt es sich ein verantwortungsvoller mit diesem Thema. Ölheizungsbesitzer können dabei aufatmen: Mit einer modernen Öl-Brennwertanlage in Kombination mit einem Spitzen-Heizöl können sie im Gegensatz zu einer herkömmlichen Anlagen mit Standard-Heizöl den Verbrauch um bis zu 30 Prozent verringern. So produzieren sie auch weniger CO2 - und schonen gleichzeitig ihren Geldbeutel.